FLEXI-Rentengesetz – Was ist geplant?

Die Große Koalition arbeitet seit geraumer Zeit an einem neuen Gesetz (Flexirentengesetz). In der Sitzung des Deutschen Bundestages wurde das Flexirentengesetz bereits beschlossen. Vor dem in Kraft treten (voraussichtlich bis Juli 2017) wird noch die Zustimmung des Deutschen Bundesrats benötigt. Die Kombinierbarkeit von Teilzeitrente und Teilzeitarbeit soll verbessert werden. Bisher…

weiterlesen

Altersteilzeit-Sperrzeit-Arbeitslosengeld

Dem Wortlaut des § 1 Abs. 1 AtG, entsprechend „[soll] durch Altersteilzeitarbeit älteren Arbeitnehmern ein gleitender Übergang vom Erwerbsleben in die Altersrente ermöglich werden“. Ermöglicht werden heißt nicht zwingend, dass der Arbeitnehmer dies auch so beansprucht. Die Option und der Zugang zur Altersrente müssen lediglich erfüllt sein. Heißt also, der…

weiterlesen

Die Mütterrente

Die Mütterrente Alle einen Punkt. So schallte es vor Einführung des Gesetzes zur Leistungsverbesserung der gesetzlichen Rentenversicherung immer wiederkehrend über alle medialen Plattformen. Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht. Ähnlich wie bei der abschlagsfreien Rente mit „63“ wurde auch für die Berechnung der verlängerten Kindererziehungszeit (von 12…

weiterlesen

Nachzahlungsanspruch gegen Deutsche Rentenversicherung

Nachzahlungsanspruch durchgesetzt Viele wollen wissen, ob ihre Rente richtig berechnet worden ist. Ein genauer und sachkundiger Blick auf den Versicherungsverlauf ist dabei einer der ersten Schritte. So hat auch der vorliegende Fall begonnen. In der Beratung wurde festgestellt: Hier fehlten versicherte Entgelte die zu einer zu geringen Berechnung der Rentenhöhe…

weiterlesen

Steigerung der monatlichen Rentenhöhe um 40 %

Steigerung der Rente Im vorliegenden Fall sind die eigenen Bemühungen meines Mandanten die Einbeziehung ins AAÜG geltend zu machen, gescheitert. Der Versorgungsträger lehnte das Begehren ab, das tatsächliche Entgelt berücksichtigt zu erhalten. Damit wurde sein monatlicher Verdienst auf 600 M begrenzt. Obwohl er mit 1430 M pro Monat eine deutlich…

weiterlesen

Anspruch gegen den Rentenversicherungsträger auf Erwerbsminderungsrente

Rentenversicherungsträger – Anspruch auf Erwerbsminderungsrente Hier hatte die Mandantin zunächst einen Beratungstermin wahrgenommen, weil sie schon sehr lange im Krankengeldbezug war und nicht genau wusste wie es weiter gehen sollte. In der Beratung wurden zunächst alle Ansprüche aus der Sozialversicherung, also Arbeitslosenversicherung Krankenversicherung und Rentenversicherung berechnet um erkennen zu können,…

weiterlesen

Gesetzliche Verbesserung der Erwerbsminderungsrente

Verbesserung der Erwerbsminderungsrente Verbesserung der Erwerbsminderungsrente was ist gemeint? Mit dem zum 01.07.2014 in Kraft getretenen Gesetz zur Leistungsverbesserung der gesetzlichen Rentenversicherung wurden auch folgende Verbesserungen zur rechtlichen Ausgestaltung der Erwerbsminderungsrente eingeführt.  zum einen wurde die Zurechnungszeit von vormals 60 auf 62 Jahre angehoben (§ 59 Abs. 1 und Abs.…

weiterlesen

Ausnahme von der Ausnahme: Rente mit 63

Ausnahme von der Ausnahme: Rente mit 63 Abschlagsfrei mit 63 in Rente, nicht ohne Hürden! Auf drängen des Wirtschaftsflügels wurde dem Gesetzespaket zur Leistungsverbesserung der gesetzlichen Rentenversicherung, vorm Inkrafttreten zum 01.07.2014, einige höchst bedenkliche Ausnahmregelungen eingebaut. Damit eine Frühverrentungswelle mit 61 Jahren vermieden wird, zählen die entscheidenen zwei Jahre des…

weiterlesen

Altersteilzeit – Arbeitslosigkeit – Rente mit 63

Altersteilzeit Arbeitslosigkeit Rente mit 63 Eine Möglichkeit: Altersteilzeit-Arbeitslosigkeit-Rente Viele Arbeitnehmerinnen und -nehmer haben aus unterschiedlichsten Gründen (beispielsweise um eine vorzeitige Kündigung zu vermeiden) ihr Ausscheiden aus dem Erwerbsleben und den anschließenden Renteneintritt schon vor Jahren mit der vertraglichen Vereinbarung einer Altersteilzeitvereinbarung beschlossen. Den Grundzügen einer ATZ ist der fließende Übergang…

weiterlesen

Verbesserung der Erwerbsminderungsrente

Ausgestaltung der Erwerbsminderungsrente Mit dem zum 01.07.2014 in Kraft getretenen Gesetz zur Leistungsverbesserung der gesetzlichen Rentenversicherung wurden auch folgende Verbesserungen zur rechtlichen Ausgestaltung der Erwerbsminderungsrente eingeführt.  zum einen wurde die Zurechnungszeit von vormals 60 auf 62 Jahre angehoben (§ 59 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VI n.F.)  zum anderen…

weiterlesen